Team

Hier stellt sich das Watt Welten-Team vor:

Moin, Hallo und He!
Mein Name ist Valeria Bers und ich leite das Watt Welten Besucherzentrum Norderney. Mich fasziniert unser Weltnaturerbe Wattenmeer immer wieder aufs Neue und ich freue mich, gemeinsam mit dem Watt Welten Team unsere Besucher für dieses spannende und dynamische Ökosystem zu begeistern. Als Meeresbiologin war ich bislang in den Bereichen Forschung, Politikberatung, Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit tätig und an den verschiedensten Küsten der Welt unterwegs.

 

Hallo, mein Name ist Berit Finkennest, ich bin sozusagen der 'Wattvogel' des Teams - viele unserer Gäste lernen mich bei den verschiedenen Wattwanderungen kennen. Norderney habe ich bereits als 'Küken' erkundet, vor einigen Jahren ist die Insel dann mein Zuhause geworden. Ich finde es spannend, die Insel und ihre Bewohner mit und durch unsere Gäste immer wieder neu und mit anderen Augen zu entdecken, sei es den Strand, das Watt oder den 'wilden' Osten mit seiner nahezu unberührten Natur.

 

Ich heiße Anja Brauer und gehöre seit 2015 mit zum Watt Welten-Team. Ich bin Insulanerin, hier geboren und aufgewachsen. Nach vielen Jahren auf dem Festland bin ich 2005 auf die Insel zurück gekehrt. Der wunderschöne Strand und die Dünenlandschaft mit ihrer vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt faszinieren mich immer wieder aufs Neue. Ich freue mich darüber, wenn ich interessierte Menschen für den Erhalt und den Schutz der einzigartigen Natur begeistern kann.

 

Ich heiße Jürgen Hoenicke und bin der „Senior“ in unserem Team. Bis Mitte 2014 war ich als Oberstudienrat mit den Fächern Politik-Wirtschaft, Deutsch sowie Werte und Normen an einem Gymnasium in Hameln tätig. Seit meiner Pensionierung lebe ich auf der schönen Insel Norderney, mitten in der einzigartigen Naturlandschaft Wattenmeer. Ich bin sehr froh, zusammen mit dem tollen Watt Welten-Team möglichst viele, insbesondere junge Menschen, für den Erhalt und den Schutz unseres Weltnaturerbes sensibilisieren zu können.
Außerdem biete ich regelmäßig die Norderney-Stadtführung "Gestern, Heute, Morgen - Wissenswertes aus über 200 Jahren Inselgeschichte" an.

 

Mein Name ist Imke Kreusel. Im faszinierenden Lebensraum Wattenmeer zu arbeiten, ist ein großes Glück! Menschen die vielfältige und schöne Natur näher zu bringen, ist eine sehr erfüllende Aufgabe und ich freue mich, Menschen immer wieder für die Natur zu begeistern. Und für mich gibt es auch immer wieder etwas Neues zu entdecken!

 

Mein Name ist Nele und ich mache seit August 2020 mein Freiwilliges ökologisches Jahr im Watt Welten-Besucherzentrum. Ursprünglich komme ich aus Mittelhessen und kannte Norderney nur als Urlauberin. Nach dem Abi wollte ich unbedingt ans Meer und mal etwas komplett anderes tun, die Zeit aber sinnvoll nutzen und Neues dazulernen. Die Erwartungen werden hier auf jeden Fall erfüllt! Zu meinen Aufgaben gehört neben Veranstaltungen und den Tätigkeiten, die so in einer Nationalparkeinrichtung anfallen, auch die Leitung zweier AGs an den Norderneyer Schulen. Ich mag die Arbeit mit den unterschiedlichen Menschengruppen und die im Watt Welten-Team sehr gerne, liebe es, so viel draußen in der Natur zu sein und freue mich auf die vielen Erlebnisse, die noch auf mich zukommen!

 

Hallo, ich bin Jakob und bin jetzt ab 2020 für ein Jahr als Teilnehmer des Freiwilligen Ökologischen Jahres Teil des Teams. Ich komme ursprünglich aus Herne, aus dem Herzen des Ruhrgebiets, bin 19 Jahre alt und habe mich jetzt nach meinem Abitur dazu entschlossen, ein Jahr auf dem wunderschönen Norderney zu verbringen.

An meiner Arbeit hier als Freiwilliger mag ich besonders die Freiheiten und die Unterstützung, die einem bei der Arbeit zuteilwerden. Die Vielfältigkeit der Aufgaben, seien es Wattwanderungen, Veranstaltungen am Strand oder auch Projekte, die bei uns im Nationalparkhaus geplant werden müssen, sorgen dafür, dass es nie langweilig wird. Mit der Arbeit hier vor Ort kann ich außerdem aktiv dazu beitragen, dass die wundervolle Natur des Wattenmeers geschützt wird und die Aufmerksamkeit von vielen Menschen auf diesen Lebensraum gelenkt wird. Ich finde es toll, viele neue Menschen kennen zu lernen und neue Dinge zu erkunden! Ich freue mich sehr auf die kommenden Erlebnisse und auf das ganze Jahr:).

 

Hallo, mein Name ist Hannah und ich studiere Landschaftsplanung und Naturschutz an der HfWU in Nürtingen. Im Rahmen meines Praxissemesters unterstütze ich das Team der Wattwelten für fünf Monate. Der Schutz von Lebensraum liegt mir sehr am Herzen und ich freue mich, hier Wissen zu sammeln und an andere weitergeben zu können. Das Wattenmeer fasziniert mich aufgrund seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt und den vielen Erscheinungsbildern, mit welchen es sich täglich neu zeigt. Dies möchte ich gerne teilen.

 

Ich bin Uwe Carstens und lebe in Norden. Seit vielen Jahren schon bin ich im Nationalpark Wattenmeer tätig. Seit 2017 unterstütze ich das Team der Watt Welten. Das Weltnaturerbe Wattenmeer ist eine wunderschöne Landschaft und verdient besonderen Schutz. Dies den Gästen bei Strand- und Wattführungen zu zeigen, empfinde ich für mich als eine wichtige Aufgabe.

 

Mein Name ist Britta und ich bin verantwortlich für die Homepage und die Facebook-Seite des Watt Welten Besucherzentrums.

Von Mai bis Juli 2015 habe ich im Rahmen einer Weiterbildung ein Praktikum im neu eröffneten Watt Welten Nationalpark-Haus absolviert. Zur neuen Ausstellung und dem modernen Konzept sollte die Homepage mit aktuellen Inhalten gefüllt werden. Dies habe ich, in enger Zusammenarbeit mit Sonja Wolters, umgesetzt. Außerdem habe ich die Veranstaltungen ins Watt und an den Strand begleitet und dabei viele Fotos gemacht, um den Besuchern der Homepage einen möglichst guten Eindruck davon zu vermitteln. Auch bei der Planung von Marketingmaßnahmen habe ich teilgenommen sowie in der Ausstellung ausgeholfen. Ich fand es sehr spannend, die Arbeit in einem Nationalpark-Haus kennen zu lernen. Insbesondere, weil ich den Naturschutz und die Umweltbildung, gerade an einem Urlaubs-und Sehnsuchtsort wie Norderney, sehr wichtig finde.

Das Watt Welten-Team habe ich in mein Herz geschlossen und ich freue mich, dass ich auch weiterhin ein Teil davon sein kann.