Mitarbeit

Wie Sie im Nationalpark-Haus mitarbeiten können...

    - Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

    - Praktikum

    - Bundesfreiwilligendienst (BFD)

 

Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

FÖJ - was ist das?
Stehst Du kurz vor dem Schulabschluss und hast noch keine Ahnung, wie es danach weitergehen soll? Dann mach doch einfach ein FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr). Über die Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz hast Du die Möglichkeit ab Anfang August für ein Jahr in einer Naturschutz- oder Umweltschutzeinrichtung tätig zu sein (z.B. auch im Nationalpark-Haus Juist).

Was macht eine FÖJ'lerin / ein FÖJ'ler im Nationalpark-Haus Juist?
Aufgabenschwerpunkt im Nationalpark-Haus ist die Informations- und Umweltbildungsarbeit. Dazu gehört:

  •     Betreuung von Schüler- und Jugendgruppen bei naturkundlichen Wanderungen und Vorträgen im Haus
  •     Organisation und Durchführung von Spiele- und Bastelaktionen für Kinder
  •     Durchführung von Multimediavorträgen (z.B. über das Wattenmeer, die Seehunde, die Vogelwelt)
  •     Beteiligung an den übrigen hier anfallenden Arbeiten:
  •     Gestaltung und Betreuung der Ausstellung
  •     Aqurienpflege
  •     Verkauf von Büchern, Info-Materialien usw.

Wo werde ich untergebracht?
Die Unterbringung erfolgt in einer WG zusammen mit einer/einem weiteren Mitarbeiterin/Mitarbeiter des Nationalpark-Hauses. Das Zimmer wird gestellt.

Was ist sonst noch wichtig?
Das Bewerbungsverfahren läuft über die Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA). Weitere Informationen findet Ihr hier.

Die FÖJ-Stelle für das Jahr 2016/2017 ist bereits vergeben!

 

Praktikum

In der Zeit von Anfang April bis Ende Oktober besteht generell die Möglichkeit bei uns ein Praktikum durchzuführen. Die Mindestdauer beträgt drei Monate. Da unsere wichtigste Aufgabe die Umweltinformation bzw. -bildung ist, sollten Sie Freude daran haben, anderen Menschen die einzigartige Natur des Wattenmeeres näherzubringen.
Die Aufgabenschwerpunkte sehen im einzelnen wie folgt aus:

  •     Betreuung von Schüler- und Jugendgruppen bei naturkundlichen Wanderungen und Vorträgen im Haus
  •     Organisation und Durchführung von Spiele- und Bastelaktionen für Kinder
  •     Durchführung von Multimediavorträgen (z.B. über das Wattenmeer, die Seehunde, die Vogelwelt)
  •     Beteiligung an den übrigen hier anfallenden Arbeiten
  •     Gestaltung und Betreuung der Ausstellung
  •     Aqurienpflege
  •     Verkauf von Büchern, Info-Materialien usw.

Darüberhinaus besteht die Möglichkeit an eigenen Projekten zu arbeiten (z.B. neue Veranstaltungen konzipieren oder Exponate für die Ausstellung entwerfen und bauen).

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Unsere Einrichtung ist auch anerkannte BFD-Einsatzstelle. Ab März jeden Jahres können sich Frauen und Männer jeden Alters im Bereich der Umweltbildung für 6 - 8 Monate bei uns engagieren. Die Aufgabenschwerpunkte können unter dem Punkt Praktikum eingesehen werden.